Risotto ai cantarelli

Auch wenn das klassische Pilz-Risotto mit Steinpilzen gekocht wird, sind Pfifferlinge eine gute Alternative. Im Sommer zur Pfifferling-Saison deshalb mal das Pfifferling-Risotto probieren.

Risotto ai cantarelli

Pfifferling-Risotto
risotto ai cantarelli
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Reis (Primo)
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Arbeitszeit gesamt 35 Minuten
Kalorien 605 kcal

Zutaten

  • 200 g Pfifferlinge
  • 150 g Reis ital. Rundkornreis, Qualität: fino oder super fino, Sorte: Arborio, Carnaroli, Roma, Vialone o.ä.
  • 0,5 Zwiebel
  • 45 g Butter
  • 375 ml Rindfleischbrühe vgl. Rezept
  • 35 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  • Pfifferlinge waschen, putzen und klein schneiden.
  • Zwiebel hacken und Parmesan reiben.
  • 15 g Butter in einer Antihaftpfanne erhitzen und die geputzten Pfifferlinge bei höherer Hitze 2 Min. anbraten.
  • Pilze leicht salzen und pfeffern.
  • 30 g Butter in einem Topf schmelzen.
  • Parallel Rindfleischbrühe in einem anderen Topf erhitzen und am Köcheln halten.
  • Kleingehackte Zwiebel in der zerlassenen Butter eine Minute andünsten, dann Reis hinzufügen und unter Rühren zusammen mit der Zwiebel ein paar Minuten ziehen lassen.
  • Brühe schubweise mit einer Kelle zum Reis hinzugeben, so dass der Reis genug Flüssigkeit hat.
  • Direkt nach dem ersten Angießen von Brühe die Pfifferlinge zum Reis geben und mitköcheln lassen.
  • Bei niedriger bis mittlerer Hitze den Reis köcheln, immer wieder umrühren und ab und zu etwas kochende Rindfleischbrühe nachgeben.
  • Nach 20 bis 22 Minuten ist die Brühe verkocht und der Reis ist al dente. Dann geriebenen Parmesan unterziehen und servieren.

Nährwerte

Kalorien: 605 kcal | Kohlenhydrate: 60 g | Protein: 24 g | Fett (gesamt): 30 g | ges. Fettsäuren: 17 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 9 g | Cholesterin: 49 mg | Natrium: 1185 mg | Kalium: 1091 mg | Ballaststoffe: 10 g | Zucker: 2 g | Vitamin A: 2893 IU | Vitamin C: 14 mg | Kalzium: 232 mg | Eisen: 11 mg

Umweltverträglichkeit

 

risotto ai cantarelli

 

gemuesefahne_55Cantarelli sind Pfifferlinge. Sie sind unter verschiedenen eher regional benutzten Namen wie finferli, galletti oder gallinacci in Italien bekannt, wo sie relativ weit verbreitet sind. Dieser Verbreitung steht jedoch entgegen, dass es relativ wenige Pfifferling-Gerichte zu geben scheint, bei denen die Pilze die Hauptrolle spielen – oft werden lediglich ein paar Pilze zu einem Fleischgericht als Begleiter dazugegeben … Bei unserem Risottogericht haben die Pfifferlinge hingegen tatsächlich eine tragende Rolle und machen das Risotto ai cantarelli zu einem unserer Lieblings-Risottogerichte im Sommer.

 

gemuesefahne_55Die genaue Herkunft unseres Rezepts Risotto ai cantarelli war nicht auszumachen. Normalerweise sind Risotti typisch für Norditalien, wo insbesondere in der Po-Ebene der meiste italienische Reis angebaut wird.

 

2 Gedanken zu “Risotto ai cantarelli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung