Risotto alle nespole

Mispel-Risotto kocht man mit Mispeln, einer leider ziemlich unbekannten Obstsorte, die sehr fruchtig und süß-sauer schmeckt und sich hervorragend für ein Risotto eignet.

Risotto alle nespole

Mispel-Risotto
risotto alle nespole
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
     Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Reis (Primo)
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) x Portionen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Arbeitszeit gesamt 40 Minuten
Kalorien 543 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Die Mispeln waschen, abtrocknen, halbieren und die Kerne samt des umschließenden Gehäuses (geht gut mit einem Fingernagel) entfernen. Die Haut abziehen (geht gut mit den Fingern).
  • Die Mispeln grob zerkleinern, in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft vermengen, damit das Fruchtfleisch nicht oxydiert.
  • Die Frühlingszwiebel putzen und in dünne Ringe schneiden.
  • 20 g Butter in einem Topf erhitzen, die Frühlingszwiebel hinzufügen und 1 Minute andünsten.
  • Den Reis hinzufügen und unter Rühren ein paar Minuten ziehen lassen.
  • Dann die Hälfte der Mispeln hinzugeben.
  • Die zuvor in einem anderen Topf erhitzte und am Köcheln gehaltene Rinderbrühe schubweise zum Reis hinzugeben und beständig rühren (bei mittlerer Hitze).
  • Kurz bevor der Reis nach gut 20 Minuten gar ist (al dente), mit Salz und Peperoncino abschmecken.
  • Die restlichen Mispeln hinzugeben und vorsichtig umrühren.
  • Wenn die Mispeln im Reis warm geworden sind, die restlichen 10 g Butter hinzugeben und gut unterrühren.
Koch-Modus verhindert Abdunkeln des Bildschirms (Ruhezustand) während des Kochens (browserabhängig).

Nährwerte

Kalorien: 543 kcal | Kohlenhydrate: 74 g | Protein: 18 g | Fett (gesamt): 20 g | ges. Fettsäuren: 11 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 7 g | Cholesterin: 42 mg | Natrium: 652 mg | Kalium: 749 mg | Ballaststoffe: 6 g | Zucker: 3 g | Vitamin A: 1884 IU | Vitamin C: 10 mg | Kalzium: 24 mg | Eisen: 5 mg
  Meine Notizen
Klicke hier, um persönliche, private Notizen zum Rezept hinzuzufügen.

 

risotto alle nespole

 

gemuesefahne_55Wenn im späten Frühjahr bzw. frühen Sommer irgendwo Mispel angeboten werden, heißt es für uns zuschlagen: Mispeln kaufen und u.a. ein leckeres Mispel-Risotto kochen. Das Fruchtige der Mispeln harmoniert super mit dem Reis. Insofern ist Risotto alle nespole ein perfektes Glied in der Kette unserer obstbasierten Risotti, die im Winter mit dem Risotto all’arancia (Orange) beginnt, sich über das späte Frühjahr bzw. den zeitigen Sommer mit dem Risotto alle nespole erstreckt und schließlich im späteren Sommer den Risotto ai fichi d’india (Kaktusfeigen) auf den Tisch bringt.

 

gemuesefahne_55Dem genauen Leser wird auffallen, dass diesmal der Käse fehlt. Tatsächlich wird Risotto alle nespole oft ohne Reibkäse gekocht, weshalb wir ihn bei den Zutaten oben weggelassen haben, doch wir räumen ein, dass wir auch bei diesem Gericht nicht auf ihn verzichten mögen. Passend wäre ein gereifter sizilianischer Pecorino oder auch ein Percorino crotonese.

 

gemuesefahne_55In manchen Rezepten findet sich die Zugabe von Garnelen, um das Gericht etwas zu verfeinert. Auch dies ist natürlich möglich (geputzte Garnelen dann kurz vor Ende des Kochens hinzugeben), doch dann auf jeden Fall auf Käse verzichten.

 

gemuesefahne_55Interessiert dich das Thema Mispel, dann findest du viele Informationen in unserem Hauptartikel Mispeln.

 

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Sizilien und Kalabrien.

 

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 18. Juni 2024
Wird die Seite ganz oder in Teilbereichen nicht richtig angezeigt, freuen wir uns über einen kurzen Hinweis an
matta@a-i-k.de

2 Gedanken zu “Risotto alle nespole

  • 18. Juni 2024 um 5:07
    Permalink

    Hallo Matta,
    Ich habe es versucht, aber hat mich nicht vom Stuhl gehaut. Da finde ich Erdbeerrisotto zum Lamm interessanter. War trotzdem eine neue Erfahrung.
    Liebe Grüße, Willy

    Antworten
    • 18. Juni 2024 um 5:20
      Permalink

      Hallo Willy,
      tut mir leid, wenn es nicht so geschmeckt hat – zumal du dir, was die Schnelligkeit des Nachkochens anbelangt, wirklich 5 Sterne verdient hast. Ich hoffe, du findest hier andere, dir mehr zusagende Rezepte.
      LG Matta

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung