Salamelle ubriache

Aus Manuta in der Lombardei stammt nicht nur die Salamella mantovana, sondern auch das Gericht Würstchen in Rotwein, zu dem die Salamella verarbeitet wird.

Salamelle ubriache

Würstchen in Rotwein
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Küche Lombardei
Schlagwort Alkohol, Streetfood
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Arbeitszeit gesamt 45 Minuten
Kalorien 596 kcal

Zutaten

  • 2 Salamella mantovana à ca. 125 g, s.u.
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 ml Rotwein ca.
  • 2 TL Speisestärke (Kartoffel) oder aus Mais
  • 1 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 Prise Salz

Anleitung

  • Die Oberfläche der Würste ganzflächig mit einem Zahnstocher o.ä. im Abstand von ca. 1,5 cm einstechen, damit das Fett austreten und der Wein eindringen kann.
  • Die Würste in einen kleinen Topf geben, der so groß ist, dass er die Würste gerade aufnehmen kann.
  • Mit Wasser bedecken, Lorbeerblatt hinzufügen und 15 Minuten köcheln lassen.
  • Das Wasser abgießen, den Topf trocknen und dann das Öl in diesem erhitzen.
  • Die Knoblauchzehe leicht bräunen und dann entfernen.
  • Die Würste in den Topf geben und ein paar Minuten von allen Seiten bräunen.
  • So viel Wein angießen, dass die Würste bedeckt sind, und dann mit Deckel 20 Minuten köcheln. Dabei ab und zu umschichten.
  • Die Würste entnehmen und warmstellen.
  • Zum Andicken des verbliebenen Weins die Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser anrühren.
  • Von dem im Topf verbliebenen Wein die nicht benötigte Menge abgießen und den restlichen Wein zum Kochen bringen.
  • Etwas etwas salzen, ggf. mit zusätzlichen Gewürzen (s.u.) anreichern und die angerührte Speisestärke in den kochenden Wein eingießen und noch einmal 3 Minuten bei niedriger Temperatur unter Rühren kochen.
  • Würste zusammen mit der Sauce servieren.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Bardolino Classico (Fratelli Poggi)
Zu den betrunkenen Würstchen sollte man auch einen Rotwein trinken. Wir schlagen einen Bardolino vom Gardasee vor. Er setzt den Würsten eine schöne frische Note entgegen.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 596 kcal | Kohlenhydrate: 8 g | Protein: 21 g | Fett (gesamt): 46 g | ges. Fettsäuren: 15 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 6 g | einfach unges. Fettsäuren: 23 g | Natrium: 1209 mg | Kalium: 383 mg | Ballaststoffe: 0.02 g | Zucker: 0.3 g

Umweltverträglichkeit

 

salamelle ubriache

 

gemuesefahne_55Die Würstchen aus Mantova sind eigentlich so gut, dass sie nicht betrunken (it: ubriaco) gemacht werden müssen, um genossen werden zu können – zählen die Salamelle mantovane doch zu den besten Würsten Italiens. Aber was wäre die italienische Küche ohne Zubereitungsvarianten, die in diesem Fall die normalerweise für Risotti benutzte oder auch am Grill gebratene Wurst (oft auf Volksfesten als Streetfood) noch toppen. Das Gericht stammt wie die Wurst aus der Provinz Mantua.

 

gemuesefahne_55Salamelle mantovane sind in Deutschland natürlich schwer zu bekommen. Man kann das Gericht aber auch mit einer normalen Salsicca zubereiten, sollte dann aber darauf achten, dass sie ziemlich neutral gewürzt ist, also nicht mit z.B. Fenchel oder Peperoncino aromatisiert wurde.

 

gemuesefahne_55Hinsichtlich des Weins nimmt man in Manuta gern einen roten Lambrusco. Aber: Es muss ein guter sein! Kein Billigwein vom Discounter in der 3-l-Flasche! Natürlich geht auch ein anderer Rotwein, doch sollte der Wein sowohl zum Kochen als auch zu Tisch benutzt werden.

 

gemuesefahne_55Mitunter werden zusätzlich noch ein paar Kräuter hinzugefügt. Geeignet sind Thymian, Salbei oder auch ein wenig Rosmarin.

 

gemuesefahne_55Als Beilage zu den Salamelle ubriache empfehlen sich Polenta oder Ofenkartoffeln, z.B. mit Pilzen.

 

gemuesefahne_55Bitte kommt nicht auf die Idee, vor dem Kochen die Wurst zu enthäuten und die Wurstmasse dann gehackt zusammen mit Rotwein zu braten. Das beschleunigt zwar die Zubereitung, doch die Wurst bekommt so nicht den intensiven Geschmack. Durch das langsame Kochen bzw. Braten tritt das Fett langsam aus und der Wein dringt ein.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Lombardei.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung