Sant’Anna

Gerichte zum Tag der Anna (26.07.)
sant'anna
Giotto di Bondone:
Verkündigung an Anna
1303/05, Fresko, Padua (Cappella degli Scrovegni)

Bildinfo

Page URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Giotto_di_Bondone_-_No._3_Scenes_from_the_Life_of_Joachim_-_3._Annunciation_to_St_Anne_-_WGA09171.jpg
File URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/73/Giotto_di_Bondone_-_No._3_Scenes_from_the_Life_of_Joachim_-_3._Annunciation_to_St_Anne_-_WGA09171.jpg
Attribution: Giotto di Bondone [Public domain]

Authentisch-Italienisch-Kochen.de

Die Existenz von Sant’Anna ist nicht ganz gesichert, jedenfalls kommt sie in den vier Evangelien des Neuen Testaments nicht vor. Sie wird jedoch in mehreren apokryphen Schriften als Mutter von Maria und damit als Großmutter Jesu genannt. Demnach war Anna verheiratet mit Joachim (Gioacchino), doch aufgrund dessen Unfruchtbarkeit blieb die Ehe über 20 Jahre lang kinderlos. Bis eines Tages ein Engel Anna verkündete, sie werde Maria gebären. Gleiches wurde dem in der Wüste Schafe hütenden Joachim verkündet, und so kam es denn auch. Obwohl Sant’Anna nicht in der Bibel genannt ist, erfuhr sie eine große Verehrung, die sich nicht nur in ihrer Heiligsprechung (Festtag am 26.07.) niederschlug, sondern auch in zahlreichen Legenden über ihr Leben.

Alle auf Authentisch-Italienisch-Kochen.de veröffentlichten Rezepte von Gerichten, die in Italien zu Sant’Anna am 26. Juli gern gegessen werden, findest du nachstehend mit Bild und Einlesetext aufgelistet.

 

Außerdem gibt es
–  eine Übersicht über alle kalendarischen Anlässe (wie z.B. Weihnachten), zu denen typische Gerichte gekocht werden;
–  den Speise-Kalender, in dem alle Tage aufgeführt sind, die mit typischen Gerichten verknüpft sind;
–  eine Übersicht über alle Gerichte, die zu einem bestimmten kalendarischen Anlass gekocht werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.