Scaloppine ai funghi porcini alla senese

Beim Gericht Kalbsschnitzel mit Steinpilzen auf Art von Siena werden die Kalbsschnitzel mit Steinpilzen und etwas Tomate gekocht und mit Minze leicht aromatisiert.

Scaloppine ai funghi porcini alla senese

Kalbsschnitzel mit Steinpilzen auf Art von Siena
Scaloppine ai funghi porcini alla senese
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Küche Toskana
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Arbeitszeit gesamt 35 Minuten
Kalorien 252 kcal

Zutaten

  • 2 Kalbsschnitzel p.P. 1 dünne (2 mm) Scheibe à 80-100 g aus Oberschale oder Nuss
  • 150 g Steinpilze (frisch) geputzt; ggf. auch tiefgefrorene Steinpilze oder Maronen
  • 0,25 Zwiebel
  • 1 Stängel Minze
  • 2 EL Tomaten (passata)
  • 1 Schuss Weißwein
  • 2 EL Olivenöl extra vergine
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  • Minze waschen, trocknen und hacken.
  • Zwiebel hacken.
  • Steinpilze putzen, d.h mit einem Pilz-Pinsel von Erde usw. reinigen. Nicht mit Wasser waschen! Dann Steinpilze etwas zerkleinern und dabei auf Würmer untersuchen. Ggf. (bei älteren Pilzen oder v.a. wenn Maronen statt Steinpilze benutzt werden) den Schwamm auf der Unterseite des Pilzkopfes ebenso wie wurmstichige Pilzteile entfernen.
  • Öl in der Pfanne erhitzen und Steinpilze in die Pfannne geben.
  • Pilze salzen und pfeffern.
  • Wenn die aus den Pilzen austretende Feuchtigkeit ziemlich verkocht ist, das Kalbsschnitzel in die Pfanne geben, dieses salzen und pfeffern und (ggf. unter Hinzufügen von etwas Öl) anbraten.
  • Die Zwiebel hinzugeben und glasig dünsten, dann Tomatenpüree und Minze hinzugeben.
  • Köcheln lassen.
  • Wenn fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist, Wein hinzufügen und köcheln lassen, bis die Schnitzel gar sind.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Chianti Classico (I Sodi)
Zu einem Kalbsschnitzel mit Steinpilzen trinkt man am besten einen Chianti Classico von I Sodi. Ein authentischer Chianti Classico, ein Sangiovese mit einem kleinen Teil Cannaiolo. Er fasziniert durch seine Leichtigkeit bei gleichzeitiger Tiefe. Schöne Frucht, Schattenmorellen und Waldbeeren werden zart unterlegt von dem für einen Sangiovese aus dem Chianti so typischen Veilchenduft. Im Mund dominieren ebenfalls fruchtige Noten. Tannine und Säure sind perfekt ausbalanciert.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 252 kcal | Kohlenhydrate: 5 g | Protein: 21 g | Fett (gesamt): 15 g | ges. Fettsäuren: 3 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 10 g | Cholesterin: 63 mg | Natrium: 268 mg | Kalium: 729 mg | Ballaststoffe: 1 g | Zucker: 2 g

Umweltverträglichkeit

 

Scaloppine ai funghi porcini alla senese

 

gemuesefahne_55Die Zubereitung von Steinpilzen erfolgt im Senesischen mit etwas Tomate und vor allem mit Minze. Dabei wird sogenannte Bergminze (wiss.: Calamintha nepeta) benutzt. Zusammen mit einem Kalbsschnitzel serviert verliert die ursprünglich aus der Cucina povera stammende Zubereitung der Pilze natürlich ihre Herkunft.

 

gemuesefahne_55Wichtig ist, dass man die Pilze nicht in Tomate ertränkt, denn das Aroma von Tomate überlagert leicht das der Pilze.

 

gemuesefahne_55Mehr über Scaloppine erfährst du in unserer kleinen Schnitzel- und Kotelett-Kunde.

 

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Toskana.

 

 

 

2 Gedanken zu “Scaloppine ai funghi porcini alla senese

    • 21. November 2019 um 16:24
      Permalink

      Prima, dass es geschmeckt hat. Ich hoffe, Sie finden noch weitere leckere Gerichte. 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung