Blanchieren

Blanchieren nennt man das kurze Erhitzen von Lebensmitteln in Wasser. Das Blanchieren als Vorbereitungsverfahren hat den Sinn, Reifungsprozesse zu unterbrechen, um z.B. Verfärbungen zu vermeiden. Je nach Lebensmittel wird dieses für 2 bis 8 Minuten in stark kochendem Wasser gekocht

Mehr

Biskuitteig

Biskuitteig (it.: pan di Spagna) wird in Italien für viele Konditoreiprodukte benutzt. Er ist recht locker und kann dünn geschnitten werden. Neben einem Grundrezept findet ihr hier die Rezepte mit Biskuitteig auf Authentisch-Italienisch-Kochen.de.  

Mehr

Tramezzini

Tramezzini (vom Verb tramezzare = einfügen) sind feine Weißbrotscheiben ohne Rinde, die als Dreiecke geschnitten werden, wobei sich zwischen zwei Scheiben die Füllung bzw. der Belag befindet. Dieser besteht oft aus Cremes und Patés, aber auch aus Wurstwaren, Meeresfrüchten, Käse,

Mehr

süß-sauer

Unter dem Schlagwort süß-sauer finden sich alle Rezepte, die im Italienischen mit agrodolce bezeichnet werden. Dies heißt übersetzt eben süß-sauer, doch man fasst auch andere kontrastreiche Gerichte, inbesondere süß-salzige, unter diesem Begriff zusammen, weshalb hier Gerichte beider Geschmacksrichtungen aufgeführt werden.

Mehr