Brauchtum

Hier findest du besondere Formen des italienischen Brauchtums, z.B. zu Weihnachten o.ä., in besonderen Beiträgen genauer vorgestellt. Aber dies ist nur eine kleine Auswahl, denn die meisten unserer Rezepte enthalten Aspekte des Brauchtums. Viele weitere Anlässe für bestimmte Bräuche findest du auch auf der Seite Kalendarische Anlässe.

true italian food
"True Italian Food"-Festival in Berlin
"Ick bin keen Berliner" - und normalerweise möchte ich's auch gar nicht sein ... Aber an diesem Wochenende wäre ich doch gerne eine Berlinerin, denn dort findet von heute Abend (28.09.17) bis Sonntagabend das "True Italian Food"-Festival statt. Angesichts von unter italienischem Etikett angebotenen Scheußlichkeiten wie Pizza Hawai, Pizza mit Döner usw. geht es den Veranstaltern darum, die "wahre" italienisch Küche vorzustellen. Ein lobenswertes Ansinnen!
Antonio Latini
Antonio Latini: Lo scalco alla moderna
Latini gilt als der letzte italienische Kochbuch-Autor vor dem Triumph der französischen Küche und veröffentlichte neben leckeren Sorbet-Rezepten v.a. das erste Rezept für Tomatensauce.
Apicius De Re Coquinaria
Apicius: De re coquinaria
Apicius' Werk über die Kochkunst (De re coquinaria) ist das erste in Europa verfasste Kochbuch. In ca. 500 Rezepten gibt ein Apicius genannter Verfasser einen Überblick über die Küche der römischen Antike.
scappi opera
Bartolomeo Scappi: Opera
Nicht nur Koch am päpstlichen Hof war Bartolomeo Scappi, der das wegweisende, sechsbändige Kochbuch Opera schrieb, in dem er nicht nur 1000 Rezepte veröffentlichte, sondern auch über Küchentechnik usw. informierte.
stefani l'arte di ben cucinare
Bartolomeo Stefani: L'arte di ben cucinare
Der am Hof der Gonzaga in Mantua tätige Bartolomeo Stefani legte 1662 mit seinem L'arte di ben cucinare (Die Kunst gut zu kochen) ein voluminöses Werk zur Kochkunst im 17. Jahrhundert vor.
FICO
Besuch bei FICO Eataly World
Anlässlich der Eröffnung im November 2017 hatte ich in einem kurzen Beitrag über FICO informiert. Nun war ich selbst vor Ort in Bologna und habe mir den laut Eigenwerbung größten Agrolebensmittel-Park der Welt angeschaut. Hier der Bericht.
büchertipps
Büchertipps
Ab und zu erreichen uns Anfragen nach Literaturhinweisen zur authentischen italienischen Küche. So haben wir hin und her überlegt, was wir denn Besuchern empfehlen könnten, die sich in die Geschichte und Hintergründe der italienischen Küche vertiefen möchten. Herausgekommen sind insgesamt sechs Büchertipps.
messisbugo
Cristoforo di Messisbugo: Banchetti, composizioni di vivande e apparecchio generale
Cristoforo di Messisbugo war Hofkoch am Hof der Este, vor allem aber schrieb er ein Werk namens Banchetti ..., in dem er sich als perfekter Festorganisator seiner Zeit erwies und hunderte von Rezepten veröffentlichte.
Singolare Dottrina
Domenico Romoli: La Singolare Dottrina
1560 wurde erstmals in Venedig La Singolare Dottrina, eine Art gastronomische Enzyklopädie, gedruckt. Der Verfasser Domenico Romoli analysiert verschiedene Lebensmittel und verrät viele Rezepte.
fave e pecorino
Fave e pecorino
Saubohnen mit Pecorino
Unverzichtbarer Bestandteil des Picknicks am 1. Mai sind im Latium frische Saubohnen mit Pecorino. Beim Ausflug auf's Land zu "Maggetto" dürfen diese keinesfalls fehlen.
FICO
FICO Eataly World
FICO heißt der neue, vorgestern eröffnete Gourmet-Tempel Italiens. Nein, kein neues 5-Sterne-Restaurant sondern viel, viel mehr. FICO ist ein dem Essen gewidmeter Foodpark, ein insgesamt 10 ha großes Areal, auf dem man in über 40 Restaurationsbetrieben essen und trinken kann, was es auf der Halbinsel gibt, wo man all dies natürlich auch kaufen und zum häuslichen Gebrauch mitnehmen kann, wo man in zahlreichen Kursen und Workshops sein Wissen rund um die italienische Küche vertiefen kann, wo man die Produktion von Lebensmittel verfolgen und wo man sogar Tiere bestaunen kann.
francesco leonardi
Francesco Leonardi: L'Apicio moderno
Als Klassiker der neapolitanischen Küche gilt Francesco Leonardis sechsbändiges L'Apicio moderno (1790), in dem wir erstmals ein Rezept für ein "richtiges" Tomatensugo finden.
Gartenfest all'italiana
Gartenfest all'italiana
Der Sommer ist die Zeit der Gartenfeste (jedenfalls wenn das Wetter mitspielt...). Und warum nicht mal ein Gartenfest all'italiana veranstalten? Wir geben Tipps, wie ein solches Fest organisierbar wird und was man auftischen könnte.
gourmet-bibel italien
Gourmet-Bibel Italien - Buchrezension
Der Christian Verlag hat ein voluminöses neues Buch zur italienischen Küche veröffentlicht. Wir haben in Die Gourmet-Bibel Italien. Absolut alles über die italienische Küche hineingeschaut und stellen sie vor.
il cuocp piemontese
Il cuoco piemontese perfezionato a Parigi
Von einem bis heute unbekannten Autor stammt Il cuoco piemontese perfezionato a Parigi (1766) , in dem im 18. Jahrhundert der Einfluss der französischen Küche auf die italienische wohl am deutlichsten wird.
ippolito cavalcanti
Ippolito Cavalcanti: Cucina teoretica - pratica
Ippolito Cavalcanti repräsentiert nicht nur den Stand der Kochbuchliteratur in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, sondern in seiner Cucina teoretica - pratica veröffentlichte er auch das erste Nudeln-mit-Tomatensauce-Rezept überhaupt.
italienische köche
Italienische Kochbücher und Köche
In einer Reihe stellen wir italienische Kochbücher mit ihren Köchen - von der Antike bis in die Moderne - vor und zeigen deren Beiträge zur Kulturgeschichte der italienischen Küche.
italienische krimis
Italienische Krimis – I Gialli
Der italienische Krimi ist Gegenstand unseres heutigen, etwas längeren Beitrags, in dem wir über den Tellerrand hinaus schauen und uns dem literarischen Phänomen der Gialli zuwenden - nicht immer Bildungslektüre, aber meist unterhaltsam und immer geeignet, unser Wissen über Italien zu vermehren.
lebensmittel-museen
Lebensmittel-Museen
Lebensmittel-Museen sind Museen, die Essbares wie Brot, Tomaten, Nudeln, Schinken usw. ausstellen. Dabei wird das entsprechende Produkt natürlich nicht nur einfach hingelegt, sondern umfassend über die sozio-kulturelle Geschichte des jeweiligen Produkts, seine Verwendung und Bedeutung in der Küche usw. informiert. Dies geschieht meist sehr anschaulich und unterhaltsam. Wir stellen die wichtigsten Lebensmittel-Museen Italiens vor.
liber de coquina
Liber de Coquina
Im 3. Teil unserer Folge über historische Kochbücher und Köche Italiens stellen wir mit dem Liber de coquina eine um 1300 erschienene franko-italienische Rezeptsammlung des ausgehenden Mittelalters vor.
maestro martino libro de arte coquinaria
Maestro Martino: Libro de arte coquinaria
Das Libro de arte coquinaria ist das erste in der Renaissance erschienene Kochbuch. Maestro Martino als Verfasser bricht mit dem mittelalterlichen Überwürzen von Speisen und bereichert die Kochkunst um allerlei Neuheiten.
lando commentario
Ortensio Lando: Commentario
Der Commentario ... von Ortensio Lando erschien erstmals 1548 und ist eine Art Führer für eine fiktive Reise durch verschiedene Regionen Italiens, in dem regionstypische Speisen und Getränke beschrieben werden.
ostern
Ostern in Italien
Ostern ist in Italien auch kulinarisch einer der Höhepunkte des Jahres. Nach der langen Fastenzeit darf wieder geschlemmt werden, und das tut man durch den Genuss von Lamm und Zicklein über viele verschiedene süße und salzige Torten bis hin zu Schokoladen-Eiern und Hefeteig-Tauben.
artusi
Pellegrino Artusi: La scienza in cucina e l’arte di mangiar bene
Pellegrino Artusis 1891 erstmals erschienenes Kochbuch gilt nach wie vor als das Hauptwerk der italienischen Kochbuch-Literatur. Mit 790 Rezepten definierte Artusi eine Art Nationalküche.
Platina De honesta voluptate et valetudine
Platina: De honesta voluptate et valetudine
Bartolomeo Sacchi, genannt Platina, verfasste um 1466/67 sein Werk De honesta ..., das als erstes Kochbuch der Welt gedruckt wurde. Neben zahlreichen Rezepten enthält es eine ziemlich umfassende Ernährungslehre.
vincenzo corrado cuoco galante
Vincenzo Corrado: Il cuoco galante
Die Bedeutung des Neapolitaners Vincenzo Corrado liegt insbesondere in seinem Bemühen um eine vegetarische Küche sowie um die Weiterentwicklung der Tomatensauce im 18. Jahrhundert.
true italian food
Viva la nonna
Der neuste Trend aus Amerika: Ein New Yorker Restaurantbesitzer lässt statt eines renommierten Chefs lieber gestandene Großmütter - zumeist italienischer Provenienz - für seine Gäste kochen. Eine zur Nachahmung empfohlene Idee.
Weihnachten-und-Jahreswechsel
Weihnachten und Jahreswechsel in Italien
Was isst man in Italien zu Weihnachten und Jahreswechsel? Einige Informationen zu italienischen oder besser: zu regionalen Essgewohnheiten, denn die italienische Festtagsküche gibt es nicht.
weltnudeltag
Weltnudeltag
Der Weltnudeltag, auf Italienisch Giornata mondiale della pasta, wird am 25.10. eines jeden Jahres begangen. An diesem Tag wird von der Pasta-Industrie zur Absatzförderung das öffentliche Interesse auf die Nudel zu lenken versucht. Aber man kann natürlich (nicht nur an diesem Tag) auch Nudeln essen ... Wir nehmen den Weltnudeltag zum Anlass, um über ihn, seine Geschichte, aber auch über Probleme bei der Nudelherstellung zu informieren. Und verraten natürlich alle unsere Pasta-Rezepte ...
ristorante
Woran erkennt man einen guten "Italiener"?
Eigentlich veröffentlichen wir ja Rezepte zum Selbst-Kochen. Heute geht es hingegen um das außerhäusliche Essen im Ristorante, in der Trattoria oder Pizzeria. Zur Frage, wie man am besten einen guten, authentisch kochenden "Italiener" findet, geben wir 17 Tipps.

 

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 19. April 2021