Rührteig

Ein Rührteig ist ein Teig zur Herstellung von Kuchen und anderen feinen Backwaren, der hauptsächlich Mehl, Eier, Fett und Zucker, teilweise auch Milch, Stärke und Backpulver, enthält und im Gegensatz zum Mürbeteig lockerer und luftiger ist. Im Italienischen nennt man diese Teigmischung pasta margherita und sie hat ihren Namen von der Torta margherita, dem klassischen „Anwendungsfall“ dieses Teigs. Woher allerdings die Bezeichnung margherita stammt, ist offen: Einerseits wird damit Königin Margherita di Savoia, 1851-1926, in Verbindung gebracht[1], andererseits die Margeriten-Blume, deren Farben Gelb und Weiß im Teig und der den Kuchen bekrönenden Pulverzuckerschicht zu erkennen seien.[2]

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. http://www.treccani.it/vocabolario/margherita/ (Letzter Zugriff: 22.01.20)
  2. Vgl. https://www.aifb.it/calendario-del-cibo/giornata-nazionale-della-torta-margherita/ (Letzter Zugriff: 22.01.20)