Tagliatelle agli asparagi

Ein leckeres Frühlingsrezept sind Bandnudeln mit Spargel. Und ein schnelles: Tagliatelle kochen, Spargel garen - und fertig ist der Primo.

Tagliatelle agli asparagi

Bandnudeln mit Spargel
Drucken
Zur Rezeptesammlung hinzufügen
Menge (anpassen) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Arbeitszeit gesamt 20 Minuten
Kalorien 361 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Spargel waschen, das untere Drittel der Spargelstangen schälen und ggf. holzige Enden abschneiden und wegwerfen.
  • Spargel in 1 bis 1,5 cm lange Stücke schneiden. Spargelköpfe ganz lassen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spargelstücke 7 Minuten unter häufigem Wenden in der Pfanne garen. Salzen und pfeffern.
  • Parallel Nudeln aufsetzen und (nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen) al dente kochen.
  • Zitrone auspressen.
  • Beim Abschütten des Nudelkochwassers eine gute Kelle beiseite stellen.
  • Die gekochten Nudeln in den Topf zurückgeben, Ricotta, Zitronensaft und ein paar Esslöffel des Nudelkochwassers dazugeben und gut vermengen. Die Nudeln sollten nicht kleben. Dann den Spargel dazugeben und vermengen.
  • Mit geriebenem Parmesan (oder Grana) servieren.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Pinot Grigio Vigneto Corvara (Armani)
Zum grünen Spargel mit Tagliatelle darf es ein kräftiger Pinot Grigio sein. Albino Armani zeigt uns mit diesem Wein, was in dieser Rebsorte für Potenzial steckt. Er reduziert den Hektarertrag durch entsprechenden Rebschnitt auf die Hälfte des sonst Üblichen. Erst so kommt die charakteristische Fülle des Pinot Grigio zum Ausdruck.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwertangaben

Kalorien: 361 kcal | Kohlenhydrate: 35 g | Protein: 21 g | Fett (gesamt): 15 g | ges. Fettsäuren: 6 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 7 g | Cholesterin: 76 mg | Natrium: 491 mg | Kalium: 377 mg | Ballaststoffe: 5 g | Zucker: 6 g

 

tagliatelle agli asparagi

 

gemuesefahne_55Nudelgerichte mit Spargel gibt es viele, doch ganz häufig werden dazu Tagliatelle, meist mit Ei, benutzt. Die weiteren Zutaten variieren: Mal wird – wie in unserem Rezept – mit Ricotta verfeinert, mal benutzt man auch Schlagsahne. Mitunter wird auch anderes Gemüse wie (Frühlings-) Zwiebel, Erbsen oder Artischocken mit Spargel kombiniert, doch wir mögen eher den genuinen Geschmack von einem Gemüse. Verfeinern kann man die Tagliatelle agli asparagi auch durch die Hinzugabe von (leicht angerösteten) Pinienkernen oder Mandelsplittern.

 

gemuesefahne_55Besonders ist bei unserem Rezept das Garen des Spargels: Dieser wird nicht wie üblich gekocht, sondern in der Pfanne gedünstet. Das verhindert, dass die Aromen ins Kochwasser entweichen, und zudem geht dies viel schneller, da erstens kein Wasser zum Kochen gebracht werden muss und zweitens grüner Spargel meist dünner als weißer Spargel ist.

 

gemuesefahne_55Am besten schmeckt’s, wenn man die Nudeln selbst herstellt. Das geht relativ einfach nach unserem Nudelrezept Nr. 2 oder 6. Der Zugewinn an Geschmack wird allerdings teilweise dadurch kompensiert, dass dies Zeit kostet. Wenn es ein leckeres und schnell zubereitetes Gericht sein soll, geht an vorproduzierten Nudeln kein Weg vorbei.

 

gemuesefahne_55Nicht ignorieren sollte man die Zugabe von etwas Nudelkochwasser, denn die Nudeln kleben sonst ganz fürchterlich. Das Ergebnis ist dann, dass man einen Klumpen Nudeln auf der Gabel und die Spargelstücke unten auf dem Teller hat. Damit sich alles gut vermengt, bedarf es ein wenig Flüssigkeit.

 

Tagliatelle agli asparagi
Bandnudeln mit Spargel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung