Musik

Auch wenn dies primär ein Koch-Blog ist, so spielen neben der Kochkunst auch andere Künste – wie die Musik – hier zumindest eine Nebenrolle, denn die jeweilige Kunst wird ja nur im Zusammenwirken mit anderen Künsten zu einer kulturell prägenden

Mehr

scharf

Die italienische Küche ist in der Regel nicht besonders scharf, doch auch dort gibt es besonders im Süden einige sehr scharfe Gerichte, oft mit Peperoncino. Mit dem Schlagwort scharf weisen wir auf besonders scharfe Gerichte hin.  

Mehr

Sauerteig

Sauerteig (als Teigart) heißt auf Italienisch pasta madre. Dies meint nicht Mutter aller Pasta oder ähnlich, sondern bezieht sich auf den Begriff lievito madre, mit dem man Sauerteig als Triebmittel bezeichnet. (Die Benennung ist insofern etwas verwirrend, als lievito eigentlich

Mehr

Rührteig

Ein Rührteig ist ein Teig zur Herstellung von Kuchen und anderen feinen Backwaren, der hauptsächlich Mehl, Eier, Fett und Zucker, teilweise auch Milch, Stärke und Backpulver, enthält und im Gegensatz zum Mürbeteig lockerer und luftiger ist. Im Italienischen nennt man

Mehr

Regionalküchen

Regionalküchen sind das Herz der italienischen Küche, da es die italienische Küche eigentlich nicht gibt. Für Genaueres vgl. den Beitrag über die Gründe für die Herausbildung der Regionalküchen oder die Beiträge zu den jeweiligen Regionalküchen.  

Mehr

Ragù

Ragù werden fleisch- oder fischhaltige Saucen genannt, die mitunter auch einen Tomatenanteil haben und mit Pasta gegessen werden. Als Nudel-Begleiter rangiert Ragù in Italien auf Platz 1, dicht gefolgt von verschiedenen Tomaten-Zubereitungen.[1]   Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen

Mehr