Torta coi becchi lucchese

Die Torte mit Spitzen ist in doppelter Hinsicht ungewöhnlich: Sie hat einen mit Spitzen verzierten Rand und ist geschmacklich eine süß-salzige Torte, die aus Lucca in der Toskana kommt.

Torta coi becchi lucchese

Torte mit Spitzen
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menge (anpassbar) 8 Portionen
Vorbereitungszeit 50 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Arbeitszeit gesamt 1 Stunde 35 Minuten
Kalorien 508 kcal

Zutaten

Für den Teig:

Für die Füllung:

  • 500 g Mangold geputzt, ungekocht
  • 1 Bd. Petersilie
  • 50 g Weizenbrot (altbacken)
  • 30 g Butter
  • 40 g Pinienkerne
  • 40 g Rosinen
  • 40 g Zitronat
  • 50 g Pecorino toscano
  • 75 g Zucker
  • 50 ml Alchermes je nach Geschmack alternativ Vin Santo, Rum ...
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 g Butter zum Fetten der Backform
  • 5 g Paniermehl zum Ausstreuen der Backform

Anleitung

  • In einer Schüssel Mehl mit Zucker, Backpulver und einer Prise Salz vermengen.
  • Butter in kleine Stücke schneiden, auf das Mehl geben und von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben.
  • Ei und Eigelb beigeben und alles rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen (nicht kneten).
  • Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Rosinen in einer kleinen Schüssel einweichen.
  • Das altbackene Brot am Stück in eine zweite kleine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und (gegen den Auftrieb) mit einem Gegenstand beschweren; 10 Min. weichen lassen.
  • Mangold waschen. Eventuelle Fäden entfernen und zu große harte Rippen herausschneiden und Letzere ggf. für eine andere Verwendung beiseite legen.
  • Die geputzten Mangold-Blätter grob zerkleinern und in Salzwasser ca. 5 Minuten kochen, dann abgießen, ausdrücken und kleinhacken.
  • Petersilie waschen, trocknen und fein hacken.
  • 30 g Butter in einer Antihaftpfanne erhitzen und darin Mangold und Petersilie 5 Minuten dünsten. Salzen und pfeffern.
  • Mangold, Petersilie, das ausgedrückte Brot, Rosinen, Pinienkerne, Zitronat, geriebenen Pecorino, Zucker, 1 Ei und den Likör in einer Schüssel vermengen und mit Salz, Pfeffer, Zimt und Muskat abschmecken.
  • Eine flache Kuchenform (für Tarte) von 24 cm Durchmesser mit 8 g Butter fetten und dann mit Paniermehl ausstreuen.
  • Den Teig zwischen zwei Frischhaltefolien flach so ausrollen, dass eine Kreisform mit 35 cm Durchmesser entsteht (ggf. mit Hilfe eines einem größeren Topfdeckels o.ä.). Dann den Teig mittig in die Form geben, an den Seiten festdrücken und den überschüssigen Teigrand zunächst überstehen lassen.
  • Den Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen.
  • Das Mischung gleichmäßig auf dem Teig in der Kuchenform verteilen.
  • Aus dem überstehenden Teigrand alle ca. 3-4 cm Dreiecke herausschneiden. Den verbleibenden Teig dann nach innen rollen und in spitzenartige Knubbel formen.
  • Den beim kreisrunden Bescheiden des ausgerollten Teigs bzw. beim Herstellen der Spitzen übrig gebliebenen Teig lang ausrollen, daraus ein paar lange Streifen schneiden und mit diesen die Torte belegen.
  • Im auf 180 ° vorgeheizten Backofen die Torta zunächst 20 Minuten auf den unteren Schienen backen, dann Temperatur auf 170 ° reduzieren und weitere 30 Minuten backen.
  • Die Torta aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • Lauwarm oder auch kalt essen.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Grillo Naturalmente Bio (Caruso & Minini)
Der Grillo stellt mit seiner feinen Säure einen Kontrast zu Süße der Rosinen in dieser Mangold Torte her.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 508 kcal | Kohlenhydrate: 12 g | Protein: 1 g | Fett (gesamt): 1 g | ges. Fettsäuren: 1 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 1 g | Cholesterin: 7 mg | Natrium: 962 mg | Kalium: 619 mg | Ballaststoffe: 6 g | Zucker: 12 g | Vitamin A: 3619 IU | Vitamin C: 29 mg | Kalzium: 141 mg | Eisen: 3 mg

Umweltverträglichkeit

 

Torta coi becchi lucchese

 

gemuesefahne_55Die Torta coi becchi lucchese, auch Torta di verdure oder Torta d’erbi genannt, lebt vom ungewöhnlichen Geschmackskontrast: Ein Torte aus süßem Mürbeteig, die mit einer süß-salzigen Gemüse-Käsemischung gefüllt ist. Mögen tut man so etwas in Lucca, wo die Torte alljährlich zum Gedenktag der Santa Zita am 27. April gebacken wird. Diese war eine arme Magd mit einem großen Herzen für die Armen und wird nicht nur als Ortsheilige, sondern auch als Beschützerin der Hausangestellten verehrt.

 

gemuesefahne_55Unsere Torta coi becchi lucchese ist nicht zu verwechseln mit der ähnlich aussehenden Torta coi bischeri aus der angrenzenden Provinz Pisa bzw. dem dort befindlichen Dörfchen Pontasserchio. Gemeinsam haben sie, dass sie beide PAT-Produkte sind und ihre Namen zumindest auf Italienisch in weitestem Sinne ähnlich klingen (becchi sind Spitzen und bischeri sind Wirbel), wobei die Bezeichnungen aber auf dasselbe anspielen, nämlich die spitzen- bzw. wirbelartigen Verzierungen am oberen Rand der Torten[1]. Beide Torten unterscheiden sich aber durch die Füllung: Während unsere wie gesagt salzig ist, ist die der Torta coi bischeri klassisch süß aufgrund der Verwendung von Zucker, Reis, Kakao usw. Nicht verschwiegen sei, dass es auch eine „Hybrid“-Version der Torta coi becchi gibt, bei der ein wenig Reis hinzugefügt wird.

 

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Toskana.

 

 

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Wikipedia sieht darin ein Phallussymol … (Letzter Zugriff: 06.02.22)

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 18. September 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung