Triangolini di sfoglia alla ricotta

Blätterteigdreiecke mit Ricotta sind schnell gemacht und schmecken lecker! Bei unserer Variante haben wir die Blätterteigdreiecke mit Marsala und Feigen verfeinert.

Triangolini di sfoglia alla ricotta

Blätterteigdreiecke mit Ricotta
Triangolini di sfoglia alla ricotta
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menge (anpassbar) 4 Stück
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Arbeitszeit gesamt 30 Minuten
Kalorien 204 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Ricotta, Puderzucker und Marsala gut vermengen.
  • Feige aufschneiden und den Rand mit einem Messer abtrennen und entfernen.
  • Auf jede Blätterteigscheibe eine Feigenscheibe legen und etwas (bei unserem Standardrezept: ein Viertel) der Ricotta-Masse daraufgeben.
  • Die Kanten der Teigquadrate mit verquirltem Ei bestreichen und dann diagonal ('über Eck') zu Dreiecken zuzammenfalten und an den Rändern mit einer Gabel festdrücken.
  • Die Teigdreiecke entweder für 20 Minuten im Ofen bei 200 ° backen oder in zusätzlichem Öl (bei 190 °) ein paar Minuten frittieren und dann heiß servieren.

Rezept-Hinweise

Die Zeitangaben verstehen sich ohne Herstellung des Blätterteigs.

Nährwerte

Kalorien: 204 kcal | Kohlenhydrate: 5 g | Protein: 5 g | Fett (gesamt): 12 g | ges. Fettsäuren: 6 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 0.2 g | einfach unges. Fettsäuren: 1 g | Cholesterin: 8 mg | Natrium: 211 mg | Kalium: 51 mg | Ballaststoffe: 1 g | Zucker: 5 g | Vitamin A: 334 IU | Vitamin C: 0.3 mg | Kalzium: 43 mg | Eisen: 0.3 mg

Umweltverträglichkeit

 

Triangolini di sfoglia alla ricotta

 

gemuesefahne_55Die Blätterteigdreiecke mit Artischocken haben den Vorteil, dass sie entweder traditionell im Backofen gebacken werden können, man aber auch die Möglichkeit hat, sie zu frittieren. In letzterem Fall müssen die Seiten der Dreiecke aber gut verschlossen sein, damit die Artischockenmasse nicht während des Frittierens heraustritt. Entscheidet man sich für das Backen im Backofen, sollte man die angegebenen 200 ° Hitze unbedingt einhalten, denn Blätterteig braucht höhere Temperaturen, um in entsprechend vielen dünnen Schichten ausgebacken zu werden.

 

gemuesefahne_55Blätterteigdreiecke mit Ricotta kann man auf verschiedene Arten herstellen. Für die Füllung haben wir etwas Feige hinzugegeben, doch üblich ist ehrlich gesagt eher die Zugabe von Zitronat und Orangeat oder auch Schokosplittern. Jahreszeitbedingt haben wir uns diesmal für Feige entschieden.

 

gemuesefahne_55Ricotta aus Schafsmilch ist nicht zwingend notwendig, gibt den Blätterteigdreiecken mit Ricotta jedoch den richtigen Kick. Ist Schafsricotta nicht verfügbar, kann man ihn mit unserem Rezept auch leicht selbst herstellen.

 

gemuesefahne_55Zum Aromatisieren ist man vielleicht geneigt, etwas mehr Marsala zu nehmen, doch Vorsicht: Die Creme darf nicht zu flüssig werden.

 

gemuesefahne_55Eine Variante ist das Füllen von bereits gebackenem Blätterteig. Statt die Füllung also mitzubacken, backt man zunächst im Ofen eine Blätterteigscheibe, die so ordentlich aufgeht, und spritzt dann mit einem Spritzbeutel die Füllung hinein. Dann passt mehr Creme hinein, doch die Form des Blätterteiggebäcks ist wenig steuerbar.
blätterteig

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung