Zuppa ai funghi porcini e castagne

Aus der Toskana stammt die Steinpilz-Kastanien-Suppe. Die beiden Hauptzutaten (Steinpilze und Kastanien) reifen im Spätsommer bzw. Herbst, und so ist die Suppe ein typisches Herbst-Essen.

Zuppa ai funghi porcini e castagne

Steinpilz-Kastanien-Suppe
Zuppa ai funghi porcini e castagne
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Suppen (Primo)
Küche Toskana
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Arbeitszeit gesamt 1 Stunde 10 Minuten
Kalorien 373 kcal

Zutaten

  • 100 g Steinpilze (frisch) geputzt; ggf. auch tiefgefrorene Steinpilze oder Maronen
  • 100 g Kastanien Gewicht mit Schale, ca. 9 Stück (gegart und ohne Schale ca. 68 g)
  • 60 g Fettuccine oder andere eihaltige Pasta, s.u.
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Prise Thymian
  • 15 g Butter
  • 2 EL Olivenöl extra vergine
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  • Kastanien mit einem spitzen Messer auf einer Seite über Kreuz einschneiden und dann für 10 bis 15 Minuten in kochendes Wasser geben.
  • In der Zwischenzeit Steinpilze putzen, d.h mit einem Pilz-Pinsel von Erde usw. reinigen. Nicht mit Wasser waschen! Dann Steinpilze etwas zerkleinern und dabei auf Würmer untersuchen. Ggf. (bei älteren Pilzen oder v.a. wenn Maronen statt Steinpilze benutzt werden) den Schwamm auf der Unterseite des Pilzkopfes ebenso wie wurmstichige Pilzteile entfernen.
  • Kastanien in ein Sieb abgießen und anschließend mit kaltem Wasser etwas abkühlen.
  • Mit den Fingern die Schale und auch die dünnere braune Haut abziehen, ggf. mit einem spitzen Messer etwas nachhelfen; auch eventuelle Hauteinwüchse in das Kastanienfleisch "herausoperieren".
  • Frühlingszwiebel waschen und in schmale Ringe schneiden.
  • In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und die Frühlingszwiebel zusammen mit den Kastanien kurz anbraten, dann die Gemüsebrühe dazugießen und mit einem Deckel bedeckt 40 Minuten kochen.
  • Butter in einer Pfanne erhitzen und die Pilze anbraten.
  • Pilze salzen und pfeffern, eine Prise Thymian dazugeben und 8 Minuten bei mittlerer Temperatur braten, dann zur Seite stellen.
  • Mehrere Minuten vor Ende der Kochzeit der Kastanien die Fettucicne in ca. 3 cm lange Stücke brechen und zu den Kastanien geben (nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen) , und zwar so, dass die Nudeln am Ende der 40minütigen Kochzeit der Kastanien gar sind. (Tipp: Frische Pasta braucht 2 bis 3 Minuten; für trockene Pasta siehe Packungsangabe)
  • 2-3 Minuten vor dem Ende der Kochzeit der Kastanien ca. ein Drittel der Kastanien zusammen mit etwas Suppenflüssigkeit entnehmen und mit einem Mixer pürieren.
  • Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Erbaluce La Rustia (Orsolani)
Der Erbaluce ist ein Weißwein aus dem nördlichen Piemont - er passt hervorragend zu Gerichten mit Steinpilzen.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 373 kcal | Kohlenhydrate: 33 g | Protein: 6 g | Fett (gesamt): 25 g | ges. Fettsäuren: 8 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 2 g | einfach unges. Fettsäuren: 13 g | Cholesterin: 20 mg | Natrium: 1334 mg | Kalium: 791 mg | Ballaststoffe: 8 g | Zucker: 9 g

Umweltverträglichkeit

 

Zuppa ai funghi porcini e castagne

 

gemuesefahne_55Genauer gesagt stammt das Gericht aus der Garfagnana, einem Landstrich nördlich von Lucca, wo es Steinpilze und Kastanien (Maronen) in Hülle und Fülle gibt. Dort in Colognora kann man sich sogar im Kastanienmuseum über alle Aspekte der Kastanien informieren.

 

gemuesefahne_55Als Nudeln eignet sich eine eihaltige, flache Nudel wie Fettuccine oder Tagliatelle all’uovo. Aber auch selbst gemachte, frische Pasta all’uovo, einfach als Platte ausgerollt und zerschnitten, eignet sich gut. Nicht so passend ist kleine Pasta minuta oder Pastina.

 

gemuesefahne_55Mitunter wird die Suppe auch mit Kartoffeln (am besten aus dem Val di Chiana) statt mit Nudeln gekocht. Die Kartoffeln sollten dann von der Menge her doppelt so viel wie die Pasta wiegen und auch doppelt so lang gekocht werden.

 

gemuesefahne_55Statt frische Kastanien zu nehmen, kann man sich das Kochen etwas erleichtern, indem man in Dampf gegarte und bereits enthäutete Kastanien benutzt, die es zudem das ganze Jahr über zu kaufen gibt. In diesem Fall verringert sich die angegebene Kochzeit auf ca. 10 Minuten, denn die Kastanien müssen ja nicht mehr garen sondern nur noch erwärmt werden und Aroma entfalten.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Toskana.

 

 

 

2 Gedanken zu “Zuppa ai funghi porcini e castagne

  • 22. Oktober 2017 um 19:52
    Permalink

    Super! – Ich werde das gleich nachkochen! ein idealer Auftakt zu einem Martinigans-Essen!

    Antworten
  • 25. Oktober 2017 um 13:04
    Permalink

    Super Rezept, wird nach gekocht!
    Heute erst euren genialen Blog gefunden, jetzt muss ich erstmal eine ganze weile stöbern, alles was ich bisher gesehen und mit den Augen geschlemmt habe war genial.
    Ein neuer Fan.
    Grüße sendet
    Jesse Gabriel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung