Zuppa alla pavese

Die Suppe auf Art von Pavia wurde im Rahmen der Schlacht bei Pavia 1525 bzw. der Niederlage des französischen Königs Franz I gegen die Truppen des Kaisers Karl V aufgetischt.

Zuppa alla pavese

Suppe auf Art von Pavia
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Arbeitszeit gesamt 15 Minuten
Kalorien 403 kcal

Zutaten

  • 4 Scheiben Weizenbrot (tipo 0) Toastbrot, Ciabatta, ital. Landbrot o.ä.
  • 500 ml Rindfleischbrühe vgl. Rezept
  • 2 Eier
  • 30 g Parmesan
  • Salz

Anleitung

  • Weißbrotscheiben toasten und Parmesan reiben.
  • Je eine Scheibe in einen Suppenteller legen, die übrigen Scheiben beiseite legen.
  • Auf jede der in Suppentellern liegenden Scheiben jeweils ein wenig Parmesan streuen.
  • Jeweils ein rohes Ei vorsichtig auf die Brotscheibe gleiten lassen (Eigelb darf nicht kaputtgehen).
  • Leicht salzen.
  • Die Brühe aufkochen und kochendheiß (!) über die Eier gießen. Die Eigelbe dürfen dabei nicht zerstört werden und die Eiweiße sollen dabei nicht stocken.
  • Mit weiterem Parmesan besteuen und mit einer zweiten Toastscheibe servieren.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Incrocio Manzoni (Rechsteiner)
Zu dieser traditionsreichen Suppe schmeckt ein feiner fruchtiger Incrocio Manzoni. Ein Wein benannt nach seinem Züchter Manzoni, einem Rebforscher aus dem Veneto. Die Züchtung verbindet die aromatische knackige Säure eines Rieslings mit dem vollmundigen Körper eines Weißburgunders - ideal Brühe, Brot und Ei.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwertangaben

Kalorien: 403 kcal | Kohlenhydrate: 28 g | Protein: 31 g | Fett (gesamt): 18 g | ges. Fettsäuren: 8 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 2 g | einfach unges. Fettsäuren: 7 g | Cholesterin: 60 mg | Natrium: 1326 mg | Kalium: 514 mg | Ballaststoffe: 3 g | Zucker: 2 g

Angaben zur Umweltverträglichkeit

 

zuppa alla pavese

 

gemuesefahne_55Möchte man die Suppe etwas gehaltvoller kochen, so kann man das Weißbrot auch in der Pfanne mit Butter anrösten, statt es zu toasten. Da die Rindfleischbrühe eine tragende Rolle bei diesem Rezept spielt, sollte man sie möglichst selbst herstellen. Auf Wunsch noch mit ein wenig Petersilie oder Brunnenkresse bestreuen.

 

gemuesefahne_55

König Franz I von Frankreich
Jean Clouet:
König Franz I von Frankreich
Paris, Louvre

Bildinfo

Page URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:FrancisIFrance.jpg
File URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/9a/FrancisIFrance.jpg
Attribution: See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons

Authentisch-Italienisch-Kochen.de

Zuppa alla pavese ist eine über die Grenzen der Lombardei, ja Italiens hinaus bekannte Suppe, die in Frankreich soupe à la pavoise genannt wird. Dass sie besonders auch in Frankreich geschätzt wird, hat mit dem französischen König Franz I zu tun, der sie besonders gern mochte und sie vor allem in einem für ihn persönlich wichtigen Moment gegessen hat, nämlich kurz vor seiner Gefangennahme durch die Truppen Kaiser Karls V, die in der Schlacht von Pavia am 24. Februar 1525 die französischen Truppen besiegten. König Franz fand zunächst in der Umgegend in einer Bauernkate Zuflucht und erbat etwas Warmes zu essen. Die Bauern bereiteten ihm das, was wir heute als Zuppa alla pavese kennen. Der König war so hoch erfreut von diesem Gaumengenuss, dass er, nachdem er später nach seiner Gefangenschaft wieder nach Paris zurückkehren konnte, seine Köche anwies, die Suppe nach Art der Bauern von Pavia mit in den Speiseplan aufzunehmen.[1]

 

Schlacht von Pavia
Ruprecht Heller:
Schlacht von Pavia
16. Jh.
Eine ausführliche Beschreibung und Deutung des Bilds sowie eine detaillierte Darstellung des historischen Kontextes findet sich bei Hans Stöcklein: Die Schlacht bei Pavia, in: Ernst Buchner u. Karl Feuchtmayr (Hrsgg.): Oberdeutsche Kunst der Spätgotik und Reformationszeit (Beiträge zur Geschichte der Deutschen Kunst ; 1), Augsburg 1924, S. 230-239 u. Abb.; online unter http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bsz:16-artdok-32440

Bildinfo

Page URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Battle_of_Pavia_1525.PNG
File URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/af/Battle_of_Pavia_1525.PNG
Attribution: By Ruprecht Heller [Public domain], via Wikimedia Commons

Authentisch-Italienisch-Kochen.de

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Lombardei.

 

 

 

 

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. https://www.taccuinistorici.it/ita/news/moderna/usi—costumi/zuppa-pavese-di-Francesco-I.html (Letzter Zugriff: 08.05.18)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung